Mit der Gutschein-Richtlinie (§§ 3 und 10 UStG) wird zukünftig die umsatzsteuerliche Behandlung und Definition von Gutscheinen geregelt. Hierzu werden die Begriffe „Gutschein“, „Einzweck-Gutschein“ und „Mehrzweck-Gutschein“ eingeführt.

 

Was ist ein Gutschein?

Ein Gutschein liegt vor, wenn der Inhaber berechtigt ist, diesen an Zahlungs statt zur Einlösung  gegen Gegenstände oder Dienstleistungen zu verwenden.

(§ 3 Absatz 13 UStG).

Es wird im Umsatzsteuerrecht unterschieden zwischen: Einzweck- und Mehrzweckgutschein.

Wann ist der Gutschein nun umsatzsteuerlich als Einnahme zu sehen?

Einzweck-Gutschein (§ 3 Abs. 14 UStG-E)

Bei einem Einzweck-Gutschein stehen bei der Ausstellung des Gutscheins alle folgenden Informationen,  die zur umsatzsteuerlichen Behandlung benötigt werden, fest:

  • Leistungsart,
  • Liefer- bzw. Leistungsort,
  • Leistender Unternehmer,
  • Bemessungsgrundlage,
  • Steuersatz,
  • Umsatzsteuer

Aus diesem Grund soll die umsatzsteuerliche Besteuerung bereits bei Ausgabe bzw. Übertragung des Gutscheins erfolgen.

Das bedeutet, dass Sie einen Gutschein über eine bestimmte Leistung ausstellen.

Beispiele:

  • Gutschein für eine Massage
  • Gutschein für eine Kosmetikbehandlung
  • Gutschein für eine sonstige Beratung

 

Mehrzweck-Gutschein (§ 3 Abs. 15 UStG-E)

Gutscheine, bei denen zum Zeitpunkt der Ausstellung noch nicht alle Informationen für die zuverlässige Bestimmung der Umsatzsteuer vorliegen, sind Mehrzweck-Gutscheine.

Die umsatzsteuerliche Besteuerung  des Gutscheins erfolgt erst bei der Einlösung und nicht bei der Ausstellung.

Das bedeutet, dass Sie einen Gutschein über einen bestimmten Geldwert ausstellen, statt für eine Leistung.

Beispiel:

Ein Gutschein über 100 Euro bei Praxis XY,  die z.B. neben Massagen auch 7%ige Produkte, wie Nahrungsergänzungsmittel u.ä., anbietet.

 

Bitte beachten Sie:

Diese Neuregelungen treten erst nach dem 31.12.2018 in Kraft. Für alle vor dem 01.01.2019 ausgegebenen Gutscheine gelten weiterhin die bisherigen Regelungen.

Bitte beachten Sie dies zukünftig bei Ausgabe Ihrer Gutscheine!

 


 

Margit Egg Steuerberaterin AichachMargit Egg, Steuerberaterin

Unter dem Motto “Steuern – verständlich!” biete ich in meiner Kanzlei umfassende steuerliche Beratung sowie individuelle Lösungen für Existenzgründer und Selbstständige. Neben der Finanzbuchführung stehe ich Ihnen mit Einzel-Coachings und Gründungsberatung zur Seite.

Es liegt mir am Herzen, den Menschen mit seinen Finanzen im Ganzen zu sehen und so eine optimale Beratung zu ermöglichen.

Lesen Sie auf meinem Blog immer die neuesten Informationen rund um wichtige steuerliche Themen und kontaktieren Sie mich sehr gerne für eine persönliche Beratung.